Gut zu wissen...

So wachsen Schling- und Kletterpflanzen hoch

Info

Im Wettbewerb um einen Platz an der Sonne haben sich Schling- und Kletterpflanzen etwas Besonderes einfallen lassen. Anstatt einen starken, tragfähigen Stamm auszubilden, nutzen sie andere Pflanzen, Mauern oder Ähnliches. Um an diesen emporzuwachsen, haben sie verschiedene Strategien entwickelt.

Kletterstrategien

Die Schling- und Kletterpflanzen werden nach ihrer Wuchsart und Kletterstrategie eingeteilt. Man unterscheidet dabei die folgenden drei Gruppen:

  • Gerüstkletterer
    Diese Gruppe benötigt ein Klettergerüst (Draht, Zaun, Zweige), um emporzuwachsen. Einige Pflanzen schlingen sich entweder mit den ganzen Trieben um die Rankhilfen – wie z.B. Lonicera (Geissblatt), Wisteria (Glyzinie), Baumwürger (Celastrus). Andere verfügen über spezielle Organe (Ranken), welche sich um die Kletterhilfen schlingen, z.B. Clematis, Weinrebe.
  • Selbstklimmer
    Diese Kletterpflanzen können selbständig an Wänden, Baumstämmen usw. hochklettern. Sie halten sich mit so genannten Haftwurzeln in den Ritzen fest – so beispielsweise Efeu (Hedera), Wilder Wein (Parthenocissus) usw. Diese Gewächse müssen vor dem Pflanzen zurückgeschnitten werden, da nur junge, sich im Wachstum befindliche Zweige klettern können.
  • Spreizklimmer
    Diese Pflanzen können sich selbst nicht genügend festhalten. In der Natur verhaken sie sich oft mit ihren Stacheln oder Blättern in anderen Pflanzen. Im Garten müssen ihre Triebe an Gerüsten wie Zäunen, Spalieren, Pergolen usw. aufgebunden werden. Zu den Spreizklimmern zählen unter anderen Kletterrosen, Jasmin, Bocksdorn, Brombeeren usw.

Je nach Kletterstrategie benötigen die Schling- und Kletterpflanzen andere Kletterhilfen. Im Fachhandel sind verschiedenste Klettergerüste und Rankhilfen erhältlich. Bevor eine Pflanze aus der Gruppe der Sebstklimmer gepflanzt wird, sollten allfällige Auswirkungen auf die Hausfassade abgeklärt werden. Lassen Sie sich beraten.

A

Standort

Sowohl für sonnige wie auch für schattige Standorte sind Schling- und Kletterpflanzen erhältlich. Der Fachhandel berät Sie gerne bei der Wahl der richtigen Art.

Pflanzung

In der Regel werden Schling- und Kletterpflanzen in Containern oder in Töpfen angezogen und angeboten. Wie andere Container-Gehölze können sie daher fast das ganze Jahr über und nach dem gleichen Vorgehen gepflanzt werden. Beste Pflanzzeit ist jedoch der Frühling. Die Kletterhilfen werden immer vor der Pflanzung angebracht.

Ein Beispiel für die Pflanzung von Schling- und Kletterpflanzen finden Sie bei der Pflanzanleitung für Clematis.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen